Arbeitsschuhe für die Pflege und das Krankenhaus

Arbeitsschuhe für die Pflege und das Krankenhaus besitzen in der Regel eine mittlere Sicherheitsstufe. Es wurde häufig eine Stahlkappe eingebaut, um die Füße vor herunterfallenden Gegenständen zu schützen. Darüber hinaus sind Arbeitsschuhe für die Pflege oft optisch an die Kleidung im Krankenhaus und in der Pflege angepasst.

Ein sicheres Schuhwerk ist bei der Arbeit immer von großem Vorteil. Dabei ist die Wahl nach dem richtigen Schuhwerk von großer Bedeutung. Somit kann man die beste Pflege gewährleisten. Gerade im Pflegebereich sind solche Arbeitschuhe bereits Pflicht geworden und das hat auch einen bestimmten Grund. Man kann mit solchen Schuhen nämlich eine viel größere Sicherheit gewährleisten. Auch hygienische Gründe spielen eine Rolle. Da im Pflegebereich sehr darauf geachtet wird, dass alle Standards eingehalten werden, ist es noch wichtiger, dass man die richtige Auswahl trifft. So schafft man es zum Beispiel sich selber besser zu mobilisieren, wenn mal ein Notfall eintrifft und man unbedingt als Pflegekraft handeln muss. Doch wie zeichnet sich so ein Pflegeschuh überhaupt aus und woran kann man einen qualitativ hochwertigen Schuh überhaupt erkennen?

Warum sollte man überhaupt einen Pflegeschuh tragen?

Warum sollte man überhaupt so einen Schuh tragen und welche Vorteile bieten sie einem beim arbeiten? Die Vorteile sind ziemlich unterschiedlich. Es gibt jedoch einen entscheidenden Grund warum man im Krankenhaus auf keinen Fall auf solche Schuhe verzichten sollte. Es geht hierbei um die Sicherheit und diese sollte im besten Fall immer gewährleistet werden. In einem Pflegeberuf ist es besonders wichtig, dass man immer stabil laufen kann. Mit einem ganz normalen Schuh könnte man zum Beispiel viel zu leicht ausrutschen. Daher wird der Pflegeschuh auch vermehrt in Krankenhäusern und auch noch anderen pflegebedürftigen Einrichtungen eingesetzt. Man bekommt durch so einen Schuh eine viel größerer Stabilität und kann bei einem Notfall auch schnell mal zum Patienten eilen, ohne dass man sich selber in Gefahr bringt. Ein fester Stand und ein sicherer Schritt ist mit so einem Schuh auf jeden Fall gewährleistet.

Die wichtigsten Kriterien warum man so einen Schuh tragen sollte, sind hier noch mal aufgelistet:

  • Mehr Sicherheit
  • Fester Gang
  • Sicherer Stand

Was macht einen guten Pflegeschuh aus?

Was macht einen guten Schuh aus? Wie kann man einen qualitativ hochwertigen Pflegeschuh von einem unterscheiden, von dem man lieber die Finger lassen sollte? Das erste Kriterium ist selbstverständlich das Material und die Verarbeitung. Jedoch ist nicht jeder Pflegeschuh auch gleich ein qualitativ hochwertiger Pflegeschuh. Daher haben wir mal die wichtigsten Kriterien für einen guten Pflegeschuh angeführt, damit Sie einen besseren Überblick haben und auch wirklich wissen worauf es ankommt, wenn Sie so einen Schuh kaufen möchten:

  • Vorne geschlossen: Arbeitsschuhe für die Pflege sollten erstmal vorne geschlossen sein, damit man auch wirklich sicher sein kann, dass der Schuh einem auch genug Stabilität biete. In den meisten Fällen wird der Zeh und Vorderfuß geschützt, da man diesen auch mal schnell einklemmen kann, wenn man in Stress ist und sich beeilen muss. Auch das Risiko der Verletzung spielt eine große Rolle und indem man den Schuh von vorne geschlossen hält, verhindert man automatisch, dass irgendetwas passieren kann. Man sollte daher auch beim Einkaufen darauf achten, dass der Schuh immer von vorne geschlossen bleibt.
  • Fersenkappe: Arbeitsschuhe sollten im besten Fall immer eine geschlossene, feste Fersenkappe haben. So eine Kappe erzeugt nämlich eine hohe Standsicherheit, damit auch Drehbewegungen und Gewichtsverlagerungen sicher möglich sind. Daher sollte man auch auf den Faktor bei seinen Schuhen großen Wert legen, denn wenn man sich bewegen will, muss man sich dadurch keine Gedanken mehr machen, dass man sich irgendwie verletzen könnte. Achtung: Die Fersenriemchen biete in der Regel keinen derartigen Schutz, auch dann nicht, wenn diesen verstellt und das hat auch einen bestimmten Grund, und zwar weil in den meisten Fällen der seitliche Halt fehlt.
  • Sohle: Der Schuh sollte im besten Fall eine gut profilierte, großflächige Schuhsohle haben, denn so erhält man die notwendige Standsicherheit, die man auch im Beruf braucht und ohne die man in Notsituationen gar nicht so spontan handeln könnte Auch wenn es mal nass wird, ist man dann bestens geschützt und müsste sich dann keine Sorgen machen, dass man irgendwie auf den Boden ausrutschen würde oder ähnliches.
  • Spannweite: Eine regulierbare Spannweite ist immer von großem Vorteil, damit der Schuh genau passt und fest am Fuß sitzt, sodass man auch einen festen Halt hat und sich sicher und wohl fühlt.

Weitere Eigenschaften von Arbeitsschuhen für die Pflege und das Krankenhaus:

  • Das bequemes Fußbett sollte auch nicht fehlen. Man soll in seinem Schuh immerhin genug Platz haben und sich auch wohl fühlen. Mit so einem Fußbrett ist alles gut und gleichmäßig verteilt, sodass man sich darum auf keinen Fall Sorgen machen muss. Darüber hinaus wird auch noch verhindert, dass eine zu starke Belastung auf einen Fußbereich statt findet, denn das wäre selbstverständlich gar nicht vorteilhaft in einem Beruf, wo es auch mal schnell gehen muss.
  • Eine dämpfende Sohle ist für Arbeitsschuhe ebenfalls sehr vorteilhaft und daher macht es auch Sinn, wenn man dieses Kriterium in seine Kaufentscheidung mit hinein integriert. So eine Sohle reduziert nämlich in den meisten Fällen die Wirkung von kleinen Stößen, die beim Gehen und Laufen entstehen. Sie kennen das bestimmt auch, dass es im Pflegeberuf auch mal hektisch zu gehen kann und da will man nicht noch zusätzlich mit solchen Schmerzen zu kämpfen haben. Darüber hinaus wird, durch so eine Sohle, auch noch die ganzen Gelenke geschenkt, sodass man sich keine Sorgen machen muss, dass man sich irgendetwas ein renkt.
  • Ein flacher Absatz sollte im Pflegeberuf auch immer vorhanden sein und es erklärt sich auch schon fast von alleine, das man mit einem hohen Absatz in so einem Beruf nicht viel anfangen kann.
  • Im besten Fall sorgt man dafür, dass das Material auch aus Leder besteht, denn dann kann man auch sicher gehen, dass für ein gutes Fußklima gesorgt ist.

Fazit zu Arbeitsschuhen für die Pflege

Auch wenn diese Schuhe auf den ersten Blick vielleicht nicht die stylistischen sind, bieten sie einem dennoch viele Vorteile. Gerade in einem Pflegeberuf sind sie nicht mehr weg zu denken. Die Sohlen bieten einem genug Sicherheit, sodass man sich selber nicht mehr darum kümmern muss. Auch in hektischen und stressigen Situationen ist man mit so einem Schuh immer gut bedient und wird auch schnell einem Patienten zu Hilfe kommen, ohne dass man sich selber auf irgendeine Art und Weise in Gefahr bringt.