Skip to main content

Tischkreissäge Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019

Die besten Tischkreissägen im Vergleich
Hämmern, Nageln und Sägen, der Traum eines Heimwerkers und der Beruf eines Profis. Ob beim Renovieren des Hauses oder dem Bau eines kleinen Gartenhäuschens, eine Säge darf nicht fehlen. Dabei sollte sie so komfortabel und sicher wie möglich sein und das Holz gut schneiden. Die beste Wahl ist die Tischkreissäge, die in jeder Schreinerei vorzufinden ist.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Tischkreissägen im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC (2100 Watt, Sägeblatt-Ø: 254 mm, Sägeblattbohr-Ø: 30 mm, im Karton)
  • Die Tisch Kreissäge GTS 10 XC von Bosch Professional - gute Arbeitsergebnisse selbst bei härtestem Einsatz dank leistungsstarkem 2100-Watt-Motor und konstanter Drehzahl
  • Flexible Anpassung an unterschiedlich große Werkstücke dank einer Tischverbreiterungs und -verlängerungsfunktion sowie einem integrierten Schiebeschlitten
  • Die Säge eignet sich für das Zuschneiden von Plattenmaterialien, für Längsschnitte und für verdeckte Schnitte in Holz sowie in Holzverbundwerkstoffen, Plattenmaterialien und Laminat
  • Schnelle Umsetzung verdeckter Schnitte dank dem werkzeuglosen Spaltkeil
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Tischkreissäge TC-TS 2025/1 U (2000 W, Sägeblatt Ø 250 x Ø 30 mm, max. Schnitthöhe 85 mm, Tischgröße 640x487 mm)
  • Kompakt und universell mit starken 2.000 Watt Leistung und einer Schnitthöhe bis zu 85 mm
  • Praktische 2-in-1 Sägeblatthöhen- und -neigungsverstellung von 0-45° sowie Winkel- und Parallelanschlag mit Exzenterklemmung
  • Eloxierte Tischoberfläche für beste Gleiteigenschaften und spezielle pulverbeschichtete Tischverbreiterungen für größere Werkstücke
  • Späneabsauganschluss am Gehäuse und am Sägeblattschutz für ein sauberes Arbeitsumfeld und praktische Halterungen für das Zubehör
AngebotBestseller Nr. 3
Proxxon Heißdraht-Schneidegerät Thermocut (Styroporschneider, aufgedrucktes Raster und Winkeleinstellung, Temperatur regelbar von 100°-200-°) 27080
  • PROXXON 27080 Heißdrahtschneider THERMOCUT 230 / E - für Architekturmodellbau , Designer , Dekorateure , Künstler ( ua Kunst und Kunsthandwerk - Unterricht ) , Prototypenbau . Und für das klassische Modell ( Schiene , Flugzeug , Schiff ) .
  • Wichtig : gewickelter Trafo und Isolierung bis Klasse 2 ist das Gerät absolut sicher . Die Heizelemente bei 10 V bei 1 , 0 A betrieben
  • Stable Körper mit 390 x 280 mm großer Arbeitsfläche aus Aluminium Cobond Verbundmaterial . Mit einer Oberflächenstruktur , die das Werkstück gleichmäßig gleiten kann . Die gedruckte Gitter und Winkelmesser Leichtigkeit Teilung der praktischen Arbeit . Feste Aluminiumhalterung ( 350 mm 140 mm Radius und lichte Höhe ) . Mit Sattel und die Drahtspule ( 30 m Schneidedrahtdurchmesser 0 , 2 mm gehören ) . Durch Bewegung ist der Sattel Gehrungsschnitte möglich .
  • Eine LED - Betriebsanzeige verhindert verbrannte Finger des Schneidedrahtwärmens auf Maximum in weniger als 1 Sekunde . Die richtige Temperatur ( je nach Material und Dicke ) fühlen wir uns und Bewegung lernen . Optimaler Schnitt erreicht werden eher bei mittlerer Temperatur und mäßigen Druck .
AngebotBestseller Nr. 4
Bosch Professional Tischkreissäge GTS 635-216 (1600 Watt, Sägeblatt-Ø: 216 mm, Sägeblattbohr-Ø: 30 mm, im Karton)
  • Die Tisch Kreissäge GTS 635-216 Professional - hervoragende Leistung dank 1600 Watt Motor
  • Beste Arbeitsergebnisse dank verbesserter Schnittkapazität von 635 mm und Schnitthöhe von 70 mm
  • Sicheres Arbeiten durch Softstart, Neustart-Schutz, Klingenschutz, Sicherheitsschalter und Staubsammlung
  • Einfacher und sicherer Transport dank ergonomischen Griffen, geringem Gewicht und sicherer Aufbewahrung
AngebotBestseller Nr. 5
Einhell Tischkreissäge TC-TS 2025/2 eco (2.000 W, 4.250 min-1, 2-in-1-Sägeblatt-Verstellung für Höhe/Neigung, Parallelanschlag, Winkelanschlag für Gehrungsschnitte, Hartmetall-Präzisions-Sägeblatt)
  • Mit bis zu 2.000 Watt und 4.250 Umdrehungen pro Minute arbeitet sich die Tischkreissäge zuverlässig durch Holz bis zu einer maximalen Schnitthöhe von 53 mm bei 45° Grad bzw. 80 mm bei 90° Grad Neigung
  • Die 2-in-1-Sägeblatt-Verstellung erlaubt ein einfaches Einstellen in der Neigung von 0° Grad bis 45° Grad. Mit dem Winkelanschlag gelingen Gehrungsschnitte beidseitig bis 45° Grad
  • Parallelanschlag mit Exzenterklemmung sowie ein Schiebestock mit Halterung am Gerät sorgen für ein effektives und sicheres Arbeiten
  • Das Gehäuse ist mit einem Späneabsauganschluss (35 mm) ausgestattet, der mit dem passenden Zubehör für einen sauberen Arbeitsplatz sorgt. Auch am Sägeblattschutz ist eine Späneabsaugung integriert, so dass die Sicht auf den Schnittbereich frei ist

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist eine Tischkreissäge?

Eine Tischkreissäge besteht aus einer Kreissäge, die an einem speziell dafür angefertigten Tisch montiert ist. Dabei besitzt sie eine Aufbauhöhe von circa einem Meter, um eine bequeme Bedienung zu ermöglichen. Der Tisch selbst besteht aus Stahl und dient als Arbeitsfläche, um Holzbretter zur Säge zu befördern. Anbei ist oft eine Schiene, damit ein gerades Zusägen des Bretts einfacher ist. Die Kreissäge, das Herzstück der Tischkreissäge, enthält ein Sägeblatt mit unterschiedlichen Durchmessern, je nach Modell und Hersteller. Der Antrieb des Blatts erfolgt durch einen Elektromotor.

Wie funktioniert eine Tischkreissäge?

Eine Tischkreissäge arbeitet mit der Kraft des Elektromotors. Bei Sägen, die für den normalen Hobbyhandwerker geeignet sind, arbeitet die Säge mit Haushaltsstrom. Einige Modelle, die in Schreinereien vorzufinden sind, arbeiten sogar mit Starkstrom. Der Vorteil der Tischkreissäge ist, dass das Sägeblatt direkt mit Motor verbunden und nicht zwischengeschaltet ist durch beispielsweise einen Keilriemen. Dadurch erfolgt eine direkte Kraftübertragung, die exaktes und energiearmes Sägen ermöglicht.

Darüber hinaus ist das Arbeiten mit einer Tischkreissäge wesentlich präziser und simpler. Beim genauen Zuschnitt eines Balkens benötigt der Handwerker beim Sägen mit einer gewöhnlichen Kreissäge Zeit, um den Winkel zu markieren und das Holz zu vermessen. Beim Sägen mit einer Tischkreissäge sind Winkelmesser und Zollstock am Tisch verbaut, mit denen ein schnelles Zusägen möglich ist.

Welche Arten von Tischkreissägen gibt es?

Bei Tischkreissägen sind drei Modelle verfügbar, die sich durch ihre unterschiedlichen Einsatzzwecke im Aufbau unterscheiden.

Die feste Tischkreissäge mit Untergestell

Die feste Tischkreissäge ist die bisher beschriebene und herkömmliche Tischkreissäge. Sie zeichnet sich durch ihren sicheren und festen Tisch aus, der zugleich als Auflage für das Material dient. Diese Modelle unterscheiden sich stark im Preis und von Hersteller zu Hersteller. Bei einigen Modellen ist der Winkelschnitt bei Brettern möglich, während bei anderen Herstellern sogar der Tisch ausfahrbar ist. Diese Geräte sind ideal stationär verwendbar, für den Transport und mobilen Einsatz allerdings ungeeignet. Zudem benötigen sie viel Platz, aufgrund der enormen Aufbaugröße.

Die Mini Tischkreissäge

Die Mini Tischkreissäge ist das Gegenteil zur festen und großen Tischkreissäge. Diese Modelle zeichnen sich aus durch ihre geringe Aufbauhöhe, kleine Sägeblätter mit einem Durchmesser von circa 60 Zentimetern und dem Fehlen eines zusätzlichen Sägetischs. Zwar sind diese Sägen sogar besonders leistungsstark, trotz ihrer geringen Größe, allerdings sind sie hauptsächlich für den Modellbau geeignet. Bei diesem Hobby ist der millimetergenaue Zuschnitt von kleinen Brettern wichtig, weshalb das kleine Sägeblatt ideal geeignet ist.

Die Tischkreissäge ohne Untergestell

Die Tischkreissäge ohne Untergestell ähnelt vom Aufbau der Tischkreissäge mit Untergestell, bis auf das fehlende Gestell. Dadurch ist sie etwas leichter, kompakter und mobiler. Sie kann auf den unterschiedlichsten Werkunterlagen aufgestellt werden. Die Auflagefläche des Tisches ist oft kleiner und nur für den Zuschnitt von kleineren Balken oder Brennholz geeignet.

Welche Tischkreissäge eignet sich für Heimwerker?

Als Heimwerker oder auch Hobbyhandwerker ist eine günstige Tischkreissäge nicht ausreichend. Das Sägeblatt ist schnell stumpf, die Maschine hat wenig Leistung und ist schlecht verarbeitet. Ein teures Modell, beziehungsweise eine Profitischkreissäge, ist ebenso wenig sinnvoll, da der Preis nicht den Zweck widerspiegelt. Für kleinere Arbeiten im Haus und für Arbeiten am Wochenende ist eine Tischkreissäge aus dem mittleren Preissegment absolut ausreichend, denn sie verfügt über genügend Leistung und ist gut verarbeitet.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Tischkreissäge?

Die Vorteile

Eine Tischkreissäge bietet, im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Kreissäge, die Auswahl an verschiedenen und vor allem größeren Sägeblättern. Diese sind flexibel tauschbar, da sie nur eingehängt werden müssen in die Maschine.
Der Tischkreissäge stehen bis zu 3000 Watt an Leistung zur Verfügung, die selbst das Zersägen von Kunststoff oder sogar Metall möglich macht.
Der größte Vorteil einer Tischkreissäge ist jedoch der Tisch und die dazugehörige Arbeitsfläche. Ob mit oder ohne Untergestell oder sogar eine Mini Tischkreissäge, sie sind alle sehr präzise in der Handhabung und beim Sägen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Verschiedene Sägeblätter mit simplem Austausch
  • Leistungsstarkes Sägen von unterschiedlichstem Material
  • Simple und präzise Handhabung, aufgrund des Tisches

Die Nachteile

Der größte Nachteil einer Tischkreissäge ist, dass sie nur für körperlich gesunde und fitte Menschen geeignet ist. Das Arbeiten mit einer Tischkreissäge ist selbst mit zusätzlichem Sicherheitsstop und modernen Maschinen dennoch gefährlich und bedarf besonderer Vorsicht.
Der weitere Nachteil einer Tischkreissäge ist, dass sie zwar leistungsstark ist, aber viel Strom verbraucht. Mit einer Leistung von bis zu 3000 Watt ist ein Dauerbetrieb relativ teuer.

Nachteile auf einen Blick:

  • Gefährlich und nur für geübte Heimwerker geeignet
  • Hoher Stromverbrauch

Was sollte ich beim Kauf einer Tischkreissäge beachten?

Vor dem Kauf einer Tischkreissäge sind folgende Punkte zu beachten:

Der erste entscheidende Faktor, die Leistung

Die Leistung ist essenziell bei einer Tischkreissäge. Diese ist angegeben in Watt und sollte für Einsteiger mindestens 1000 Watt betragen. Ausgebildete Handwerker greifen auf Tischkreissäge zurück, die mehr als 2000 Watt Leistung bieten, daher sind 1000 vollkommen ausreichend. Speziell bei solch einer hohen Wattzahl, aber auch bereits bei Modellen mit 1000 Watt, empfiehlt sich ein Modell mit Anlauf zu wählen. Modelle mit Anlauf steigern die Leistung gemächlich und schonen somit den Motor der Säge.

Der zweite entscheidende Faktor, die Leerlaufdrehzahl

Die Leerlaufdrehzahl gibt an, wie schnell sich das Sägeblatt dreht in Umdrehungen pro Minute. Wie auch bei der Wattzahl, ist ein hoher Wert besser als ein geringer. Als absolute Untergrenze gelten 3000 Umdrehungen pro Minute. Bei hochwertigen Tischkreissägen ist die Leerlaufdrehzahl individuell anpassbar, um unterschiedliches Material zuzusägen.

Mit oder ohne Untergestell

Das Untergestell sorgt für weniger Mobilität, aber präziseres Arbeiten. Durch ein festes Untergestell vibriert die Sägefläche weniger und genaues Zuschneiden ist mit der Tischkreissägen möglich. Darüber hinaus bieten manche Hersteller höhenverstellbare Untergestelle an. Dies ist besonders praktisch bei größeren Menschen, die unter Rückenproblemen leiden. Der Nachteil ist jedoch, dass die Tischkreissäge dadurch einen festen Platz in der Werkstatt/im Haus benötigt und weniger mobil ist. Für eine mobile Tischkreissäge, die weniger präzise sein muss(wie bei einem Heimwerker) ist eine Tischkreissäge ohne Untergestell die bessere Wahl.

Unterschiedliche Sägeblätter für unterschiedliche Materialien

Je nach Ausstattung und Hersteller schwankt der Lieferumfang und einhergehend die Anzahl der zusätzlich beigelegten Sägeblätter. Mindestens eines ist im Lieferumfang enthalten und häufig ein ,,Allrounder-Sägeblatt”. Der entscheidende Faktor bei der Auswahl der idealen Tischkreissäge ist, welche Durchmesser an Sägeblättern an der Säge möglich sind. Daher ist vor dem Kauf zu erörtern, welches Material hauptsächlich gesägt, welcher Durchmesser bei einem Sägeblatt dafür nötig ist und ob an der Tischkreissäge diese Sägeblätter installierbar sind.

Die Schnitthöhe für möglichst große Holzstücke

Die Schnitthöhe definiert, wie groß das zu sägende Holzstück sein darf. Heißt, beim Zersägen von großen Brennholzstücken ist eine große Schnitthöhe empfehlenswert, zumal sie dem Heimwerker mehr Freiheiten beim Sägen gibt. Eine Mindestschnitthöhe von 70 Millimetern ist empfehlenswert, wobei der Wert nach oben hin offen ist. Profigeräte weisen eine Schnitthöhe von mindestens 100 Millimetern auf.

Eine stufenlose Neigung für bequemes Zersägen

Besonders beim Arbeiten mit Winkeln oder sehr präzisem Sägen, ist die Neigung der Maschine wichtig. Diese sollte eine Neigung von null bis 45 Grad aufweisen. Beim Sägen von Möbelstücken ist sogar eine Winkelbreite von -1 bis 47 Grad empfehlenswert, da so perfekte Übergänge zwischen einzelnen Holzstücken entstehen.

Der Lieferumfang für bequemes Sägen

Der Lieferumfang einer Tischkreissäge ist dahingehend wichtig, da es ein späteres Zukaufen erspart. Sei es die Möglichkeit den Tisch zu vergrößern, eine zusätzliche Absaugfunktion von Spänen oder ein Schlitten für präziseres Zuschneiden. Jede der drei Funktionen ist nicht zwingend notwendig, sorgt aber für Komfort bei der Bedienung und wird häufig später zugekauft.

Sicherheitsvorrichtungen an der Tischkreissäge

Um noch besser geschützt zu sein beim Arbeiten mit einer Tischkreissäge, sollte diese über entsprechende Sicherheitsstandards sowie Funktionen verfügen. Besonders wichtig ist dafür ein Notausschalter, der ein schnelles Ausschalten in Gefahrensituationen ermöglicht. Selbst für das gewöhnliche Ausschalten, ist eine zusätzliche Motorbremse empfehlenswert, denn das Sägeblatt läuft nach dem Benutzen noch ein wenig aus. Ein Sägeblatt ist selbst bei geringen Umdrehungen gefährlich. Darüber hinaus benötigt eine sichere Tischkreissäge ein Spaltkeil sowie eine Schutzhaube, die verhindern, dass Material zuerst festsitzt und dann durch die Rotation des Sägeblatts umher geschleudert wird.

Wie viel kostet eine Tischkreissäge?

Tischkreissägen schwanken stark im Preis. Günstige Modelle mit wenigen Sägeblättern im Lieferumfang, einem ,,klapprigen” Aufbau und geringer Leistung sind bereits ab 100 Euro erhältlich.
Eine Tischkreissäge mit mehreren Sägeblättern, einer moderaten Leistung und hochwertigeren Verarbeitung für Heimwerker kostet bis zu 700 Euro.
Das Profigerät mit zusätzlicher Absauganlage, vergrößerbarem Sägetisch und einer sehr hochwertigen Verarbeitung kostet mindestens 700 Euro.

Welche Sägeblätter sind geeignet für welches Material?

Die Maschine selbst zeigt auf, welche Durchmesser an Sägeblättern an der Säge geeignet sind. Darüber hinaus decken folgende Sägeblätter einen Großteil der Materialien für Heimwerker ab:

  • Ein Universalsägeblatt mit 36 bis 48 Zähnen für Massivholz
  • Für beschichtete Platten ein Sägeblatt mit Wechselzahn und einer Zahnzahl von mindestens 60
  • Für schnelles Zusägen von Brettern oder Brennholz ein Sägeblatt mit Flachzähnen und einer geringen Zahnzahl von circa 25
  • Je mehr Zähne, desto feiner der Schnitt

Was sollte ich beim Einsatz von einer Tischkreissäge beachten? Welche Sicherheitsmaßnahmen sollten getroffen werden?

Das Arbeiten mit einer Tischkreissäge ist nicht ungefährlich und führte in der Vergangenheit zu vielen Verletzungen, selbst bei erfahrenen Handwerkern.

Sicherheitsvorkehrungen am eigenen Körper

Die wichtigsten Faktoren und Sicherheitsmaßnahmen am Körper sind die Kleidung und zusätzliche Ausrüstung.
Im ersten Moment scheinen Kleidungsstücke wie ein Langarmshirt oder sogar Handschuhe hilfreich, allerdings sind speziell diese beiden Kleidungsstücke unbedingt zu vermeiden. Sie könnten sich in der Säge verfangen und zu Verletzungen führen. Darüber hinaus sollten Ketten oder anderer Schmuck abgelegt werden.
Wichtige Sicherheitskleidung ist eine Schutzbrille, ein Atemschutz und Kopfhörer/Schutz für die Ohren. Die Brille und der Atemschutz wegen umherfliegender Späne sowie Holzstaub und die Kopfhörer wegen des Lärms durch die Säge.

Sicherheitsvorkehrungen am Arbeitsplatz

Nicht nur der Körper selbst, sondern auch die Umgebung um den Handwerker herum bedarf besonderer Sorgfalt. Folgende Tipps sind zu beachten:

  • Säge vor dem Betrieb prüfen, ob sich Ersatzteile lösen oder die Säge defekt erscheint
  • Vor Inbetriebnahme die richtige Kleidung anziehen und die Schutzausrüstung aufsetzen
  • Während des Sägens nicht ablenken lassen und die Finger möglichst fern vom Sägeblatt halten
  • Nach dem Sägen die Maschine ausschalten und warten, bis das Sägeblatt stillsteht
  • Den Arbeitsplatz sauber hinterlassen für eine erneute Benutzung

Wo liegt der Unterschied zu einer Kappsäge?

Bei einer Tischkreissäge schiebt der Heimwerker das Holzstück zum Sägeblatt und sägt dieses auseinander. Bei der Arbeit mit einer Kappsäge kehrt sich dieser Prozess um, denn die Säge ,,fällt” auf das Holzstück. Sie ist eine Art Kombination aus herkömmlicher Kreissäge und Tischkreissäge, wobei der Prozess des Sägens geführt ist. Eine Kappsäge ermöglicht dadurch deutlich präziseres Sägen und ist eher für kleinere Holzstücke, wie dem Rahmen eines hölzernen Bilderrahmens geeignet.

Welche Absauganlage ist für eine Tischkreissäge geeignet?

Bei professionellen oder sogar bei einigen günstigeren Modellen ist ein Anschluss oder ein Loch für eine Absauganlage vorhanden. Bei dieser ist es entscheidend, wie groß der Durchmesser ist. Durch einen großen Durchmesser agiert die Absauganlage mit ihrem zwar geringen Unterdruck, dafür hohen Volumenleistung sehr gut. Ist es jedoch ein recht kleiner Anschluss mit dünnem Durchmesser, ist ein Werkstattsauger besser geeignet. Dieser erzeugt einen besseren Unterdruck, besitzt jedoch eine geringe Volumenleistung.

Eine ausführliche Kaufberatung und einen Vergleich der top 5 Absauganlagen finden Sie unter diesem Link.

Ähnliche Tests und Vergleiche:

Tischkreissäge Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Die Tischkreissäge hilft Heimwerkern und Handwerkern bei der Arbeit mit Holz, Kunststoff oder sogar Metall. Sie ist ideal geeignet, um gröbere Sägearbeiten bei Heimwerkern zu erledigen. Selbst feinere Arbeiten sind mit einem entsprechenden Sägeblatt und dem dazugehörigen Zubehör möglich. Um sich nicht zu verletzen und sicher zu arbeiten, ist das Tragen von Sicherheitsausrüstung Pflicht und Sicherheitsvorkehrungen sind vor dem Sägen zu treffen.

FAQ

tischbohrmaschine im einsatz
Tischbohrmaschine im Einsatz
Wie funktioniert eine Tischkreissäge?

Eine Tischkreissäge arbeitet mit der Kraft des Elektromotors. Bei Sägen, die für den normalen Hobbyhandwerker geeignet sind, arbeitet die Säge mit Haushaltsstrom.

Welche Arten von Tischkreissägen gibt es?

-feste Tischkreissäge mit Untergestell
-Mini Tischkreissäge
-Tischkreissäge ohne Untergestell

Wo liegen die Vorteile einer Tischkreissäge?

-Verschiedene Sägeblätter mit simplem Austausch
-Leistungsstarkes Sägen von unterschiedlichstem Material
-Simple und präzise Handhabung, aufgrund des Tisches

Wo liegen die Nachteile?

-Gefährlich und nur für geübte Heimwerker geeignet
-Hoher Stromverbrauch



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *