Skip to main content

Orthopädische Sicherheitsschuhe Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • Orthopädische Sicherheitsschuhe sind herkömmliche Sicherheitsschuhe, die Fehlstellungen der Füße ausgleichen und individuell auf den Träger und seine Krankheitsbilder angepasst sind
  • Orthopädische Sicherheitsschuhe sind in vier Stufen erhältlich, die von leichten Modifizierungen, hin zu Sonderanfertigungen reichen
  • In vielen Fallen können die Kosten vom Arbeitgeber, der Rentenversicherung, der Krankenversicherung oder der Bundesagentur für Arbeit übernommen werden

Sicherheitsschuhe sind an manchen Arbeitsplätzen vorgegeben, an anderen sind sie sinnvoll, obwohl sie nicht zur Pflicht gehören. Sie sind sogar im Fersenbereich besonders gepolstert und geben die Kraft des Schritts an den ganzen Fuß weiter. Dies hilft zwar Personen, die nicht auf orthopädische Einlagen angewiesen sind, aber betroffene Menschen empfinden nach wenigen Stunden bereits Schmerzen. Abhilfe schaffen orthopädische Sicherheitsschuhe.

orthopädische sicherheitsschuhe test

Orthopädische Sicherheitsschuhe Test, Testsieger, Kaufberatung und Vergleich

Sicherheitsschuhe für orthopädische Einlagen – Die aktuellen top 7 Bestseller von Elten im Vergleich:

0,91 EURBestseller Nr. 1
Ganzflächige Einlegesohle "SensiCare Medium" Größe 43, 204081-43
  • Semi-orthopädische Einlage
  • Das anatomisch geformte Fussbett ist für die optimale Passform auf den rechten und linken Fuß abgest
  • Hautsympathische Materialien, Antistatisch gewaschen
5,26 EURBestseller Nr. 2
Ganzflächige Einlegesohle "SensiCare High" Größe 47, 204082-47
  • Semi-orthopädische Einlage
  • Das anatomisch geformte Fussbett ist für die optimale Passform auf den rechten und linken Fuß abgest
  • Hautsympathische Materialien, Antistatisch gewaschen
20,99 EURBestseller Nr. 3
ELTEN Sicherheitsschuhe MADDOX black-red Low ESD S3, Herren, Textil, Stahlkappe,...
  • Hochwertige, bequeme Arbeitsschuhe für Männer - zertifiziert nach EN ISO 20345 - gem. DGUV112-191 zugelassen für orth. Einlegesohlen (Einlagen) - Artikelnummer: 729561
  • Sicherheitshalbschuh - Innenfutter: Atmungsaktives Textilfutter - Durchtrittschutz: metallfrei (Textil) - herausnehmbare Einlegesohle
  • TPU/PU-Sohle, rutschfest (SRC), Laufsohle hitzebeständig bis 130 Grad C, Überkappe: ohne
4,86 EURBestseller Nr. 4
Ganzflächige Einlegesohle "SensiCare Low" Größe 40, 204080-40
  • Semi-orthopädische Einlage
  • Das anatomisch geformte Fussbett ist für die optimale Passform auf den rechten und linken Fuß abgest
  • Hautsympathische Materialien, Antistatisch gewaschen
Bestseller Nr. 5
Elten Einlegesohle "ESD-PRO black" DA, Größe 42, 204056-42
  • Geeignet für ESD-Sicherheitsschuhe (Durchgangswiderstand 105 - 107 Ohm)
  • Sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe für ein angenehmes Fußklima
  • Damenpassform
Bestseller Nr. 6
ELTEN Sicherheitsschuhe RENZO XXW Mid ESD S3, Damen und Herren, Leder, Stahlkappe,...
  • Hochwertige, bequeme Arbeitsschuhe für Frauen und Männer - zertifiziert nach EN ISO 20345 - gem. DGUV112-191 zugelassen für orth. Einlegesohlen (Einlagen) und Zurichtungen -...
  • Sicherheitsschnürstiefel - Innenfutter: Atmungsaktives Textilfutter - Durchtrittschutz: Stahl - herausnehmbare Einlegesohle
  • Grobstollige PU/PU-Sohle, rutschfest (SRC), Laufsohle hitzebeständig bis 130 Grad C, Überkappe: PU-Spitzenschutz
Bestseller Nr. 7
Einlegesohlen -Weich Komfort Schuheinlagen für Sport, Freizeit und...
  • 👣Unterstützung des Fußgewölbes und lindert Schmerzen: Dreipunkt-Mechanik. Mittelfuß/Fußgewölbe/Ferse. Passt sich dem ergonomischen Design perfekt an die Fußform an, um...
  • ⛹🏼Atmungsaktiv, desodorierend und schweißabsorbierend: Einzigartiges Waben-perforiertes Design sorgt für Luftzirkulation und hält atmungsaktiv. Die neueste Generation von...
  • 🏃🏼Stoßdämpfung und rutschfest: Die elastische Gummi-Schuheinlagen mit einer einzigartigen Wabenstruktur ist speziell entwickelt, um Stöße vollständig zu absorbieren und...

Bestseller für orthopädische Einlagen im Vergleich:

4,76 EURBestseller Nr. 1
Orthopädische Einlegesohlen, volle Länge, für Plattfüße, Plantarfasziitis und...
  • Langlebige Technologie: Das einzigartige Design der Einlegesohle bietet eine stärkere Unterstützung des Fußgewölbes, längere Lebensdauer und mehr Komfort den ganzen Tag.
  • Doppelschichtige Polsterung: Konstruiert mit hochwertigem, medizinischem, doppelschichtigem EVA-Schaum und PU-Polsterung. Gezielte und kontrollierte Dämpfung mit einem weichen,...
  • Hochwertiger Stoff: Die Plantarfasziitis-Einlegesohlen sind aus atmungsaktivem Gewebe, das garantiert, dass Ihre Füße kühl, trocken und bequem bleiben, indem Sie den Schweiß...
Bestseller Nr. 2
VALSOLE Orthopädische Einlegesohlen Für Damen & Herren Hohe Fußstütze Weiche...
  • Arch Supports + Stoßdämpfende Fersenschale - Bietet sofortige und ganztägige Schmerzlinderung im Bogen, verbessert den Komfort und lindert Stress und Schmerzen, die durch...
  • Verwenden Sie Orthoctics-Einlegesohlen oder -Einsätze in voller Länge - bieten Sie eine Kombination aus Stoßdämpfung, Dämpfung und Unterstützung für Ihre Füße. Dämpfen...
  • Oberschicht Mit hautfreundlichem, rutschfestem Samtgewebe und hochdichtem EVA-Schaum ist sie weich und atmungsaktiv. Halten Sie Ihre Füße den ganzen Tag über angenehm kühl.
7,00 EURBestseller Nr. 3
PCSsole Komfort Orthopädische Einlegesohlen für Herren & Damen,...
  • KOMFORT-UNTERSTÜTZUNG: PCSsole Verbesserte Einlegesohle für Orthopädische Schuhe bietet vollständige Fußunterstützung mit maximaler Dämpfung. 3,5 cm äußere halbstarre...
  • Linderung und Vorbeugung von Fußschmerzen: Diese unterstützenden Einlegesohlen sind die idealen Orthesen für leichte bis mittelschwere Plattfüße, Pronation,...
  • MAXIMALE DÄMPFUNG den ganzen Tag: Zweilagige Polster bieten Ihnen mehr Warm Komfort. Eine strapazierfähige EVA-Basis (Memory Foam) und eine PORON-Schaumschicht mit hoher...
Bestseller Nr. 4
riemot Orthopädische Einlegesohlen Für Herren Hohe Fußstütze Fersensporn Einlagen...
  • 【Arch Supports + Stoßdämpfende Fersenschale】Die Fersensporn Einlagen ganztägige Linderung von Fersenschmerzen, die durch Plantarfasziitis oder Fersensporn verursacht werden,...
  • 【übergewichtige Menschen Einlegesohle】Hochpolymeres EVA mit guter Elastizität sorgt für eine gute Dämpfung.Die Komfort Einlegesohlen Herren, die bis zu 220 lbs....
  • 【Wabendesign】Perforiertes Design fördert die Luftzirkulation und gute Atmungsaktivität. Das omnidirektionale Wabendesign ist hoch atmungsaktiv und hält die Füße den ganzen...
Bestseller Nr. 5
Bergal Ortho Comfort Orthopädische Einlagen aus Leder (43)
  • 100 % naturbelassenes Leder zur Feuchtigkeitsbindung und Minderung von Fußbrennen
  • Belastungsausgleichende Wirkung in allen Bereichen des Fußes
  • Verbessertes Abrollverhalten und gezielte Bewegungskontrolle

Was sind orthopädische Sicherheitsschuhe?

Orthopädische Sicherheitsschuhe stellen Sicherheitsschuhe dar, die so verändert wurden, dass sie Personen mit Fußfehlstellungen und anderen Krankheitsbildern helfen können.

Entweder wurde der bestehende Schuh modifiziert oder ist eine Sonderanfertigung.

Orthopädische Sicherheitsschuhe agieren wie herkömmliche orthopädische Schuhe oder Einlagen und verändern die Fußposition oder stützen den Fuß besonders, um Abhilfe bei Fehlstellungen zu schaffen.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Orthopädische Sicherheitsschuhe sind für mehrere Krankheitsbilder relevant und schaffen Abhilfe. Besonders betroffen davon sind Fußfehlstellungen, die mit orthopädischen Einlagen in den eigenen Schuhen stabilisiert werden. Sollten Sie solche Fehlstellungen haben, lohnt sich der Einsatz von orthopädischen Sicherheitsschuhen, um auch während der Arbeit geschützt zu sein.

Ein weiterer sinnvoller Einsatzzweck ist bei verkürzten Beinen. Ist ein Bein länger als das andere, treten enorme Belastungsspitzen in der Wirbelsäule auf. Sie und das Hüftgelenk versuchen das verkürzte Bein auszugleichen, was in Rückenschmerzen resultiert. Orthopädische Sicherheitsschuhe heben hingegen das verkürzte Bein um bis zu drei Zentimeter an und verhindern Schmerzen.

Auch bei Knieschmerzen ist der Einsatz sinnvoll, denn O- als auch X-Beine treten häufig auf und belasten das Kniegelenk in unnatürlicher Position. Orthopädische Sicherheitsschuhe gleichen die Fehlstellung aus, indem sie den Innen- oder Außenrand des Schuhs erhöhen und so das Knie begradigen.

Letztlich ist der Einsatz bei Diabetikern sinnvoll. Bei diesem Krankheitsbild schwellen die Füße unnatürlich an und werden im Schuh gequetscht. Der orthopädische Sicherheitsschuh gleicht den Druck aus und reduziert Schmerzen.

Sicherheitsschuhe für orthopädische Einlagen

Sicherheitsschuhe für orthopädische Einlagen

Wie funktionieren orthopädische Sicherheitsschuhe?

Orthopädische Sicherheitsschuhe funktionieren wie herkömmliche Sicherheitsschuhe, aber mit dem Unterschied, dass sie auf den Körper des Trägers angepasst sind. Sicherheitsschuhe erfüllen gewisse Auflagen, die am Arbeitsplatz gefordert sind, um den Fuß zu schützen.

Orthopädische Sicherheitsschuhe schützen den Fuß nicht nur, sondern berücksichtigen auch Fehlstellungen oder Krankheitsbilder. Hierzu sind sie in ihrer Form angepasst, einerseits erhöht oder bieten ausreichend Platz, um orthopädische Einlagen einzulegen.

Welche Arten von orthopädischen Sicherheitsschuhen gibt es?

Orthopädische Sicherheitsschuhe sind in zwei verschiedenen Arten erhältlich, wohingegen die eine häufiger zu finden ist, als die andere.

Aus folgenden Arten können Sie wählen:

Orthopädisch veränderte Sicherheitsschuhe

Orthopädisch veränderte Sicherheitsschuhe stellen die häufiger verkaufte Art dar, da sie den bereits vorhandenen Sicherheitsschuh nehmen und modifizieren.

Daher sind auch Modelle erhältlich, die sich leichter anpassen lassen, denn nicht jeder Schuh kann verändert werden. In Deutschland hat der Bundesverband der Deutschen Schuhindustrie ein Stufenmodell entwickelt, an das sich ein Großteil der Hersteller hält.

Dieses Vier-Stufenmodell beschreibt die Einfachheit der Veränderung am Schuh. Während die erste Stufe besonders simpel umzusetzen ist, muss der Schuh bei der vierten Stufe maßgenau angepasst werden.

Das haben die Stufen zu bedeuten:

  • Stufe 1: einseitige Erhöhung der Sohle bis zu drei Zentimeter und/oder eine Zehenkappenvergrößerung
  • Stufe 2: orthopädische Einlagenversorgung mit anschließender Baumusterprüfung der Sicherheitsschuhe
  • Stufe 3: Fertigung von Innen- und Außenrändern, Sohlenrollen oder Einsatz anderer orthopädischer Zurichtungen
  • Stufe 4: orthopädische Maßschuhe

Maßanfertigungen

Die zweite Art stellt die vierte Stufe des Vier-Stufenmodells dar, denn der Schuh wird exakt auf Sie angepasst und für Ihre Krankheitsbilder gefertigt.

Dies kann notwendig sein, wenn Sie mehrere Krankheitsbilder am Arbeiten in herkömmlichen Sicherheitsschuhen hindern oder kein Hersteller für das Krankheitsbild entsprechende Sicherheitsschuhe herstellt. Diese Art ist wesentlich teurer und wird nur in Einzelfällen angefertigt.

Welche sind besonders leicht?

Orthopädische Sicherheitsschuhe aus Fiberglas, Kunststoff, Aluminium und auch Kevlar zählen zu den leichtesten Sicherheitsschuhen.

Diese Leichtigkeit geht jedoch auch einher mit einer geringen Belastbarkeit, weniger Wasserfestigkeit und einem schnelleren Verschleiß der Schuhe.

Hinzu kommt, dass die Materialien nicht so stabil sind und daher für manche Fehlstellungen ungeeignet sind.

Wo liegen die Vor- und Nachteile von orthopädischen Sicherheitsschuhen?

Vorteile

Der größte Vorteil der orthopädischen Sicherheitsschuhe ist, dass sie Schmerzen lindern und Fehlstellungen ausgleichen. Arbeiten Sie täglich in nicht angepassten Sicherheitsschuhen mit einem verkürzten Bein, haben Sie spätestens nach einem Monat so starke Schmerzen, dass Sie nicht mehr arbeiten können. Dies ist weder für den Arbeitnehmer noch für den Arbeitgeber von Vorteil.

Hinzu kommt, dass Sie die Mehrkosten für Sicherheitsschuhe normalerweise nicht bezahlen müssen, sondern sie erstattet bekommen. Heißt, Sie haben keinen finanziellen Nachteil, sondern ausschließlich gesundheitliche Vorteile.

Die größte Angst beim Kauf eines orthopädischen Sicherheitsschuhs ist, dass er nicht mehr den Sicherheitsstandards entspricht. Dies ist nicht wahr, denn orthopädische Sicherheitsschuhe werden in Absprache mit Orthopäden entsprechend der Norm angepasst, sodass sie angenehmer zu tragen sind und gleichzeitig ihre Schutzfunktion behalten.

Letztlich sind orthopädische Sicherheitsschuhe immer individuell auf Sie und Ihr Krankheitsbild angepasst. Das lindert nicht nur Schmerzen, sondern sorgt auch für mehr Wohlbefinden. Die Schuhe sind in den unterschiedlichsten Designs erhältlich, die Sie auf sich anpassen können.

Vorteile auf einen Blick:

  • lindern Schmerzen
  • verhindern Arbeitsausfälle
  • Erstattung der Mehrkosten
  • entspricht weiterhin der Schutzklasse
  • individuell angepasst und in verschiedensten Designs erhältlich

Nachteile

Der größte Nachteil orthopädischer Sicherheitsschuhe ist die Fertigung. Sie müssen für die Schuhe einen Antrag stellen, er muss genehmigt werden, dann erfolgt die Fertigung und letztlich die Abnahme der Schuhe. Dieser Prozess kann mehrere Monate andauern, in denen Sie mit Ihren herkömmlichen Sicherheitsschuhen arbeiten müssen.

Überdies ist nicht jeder Sicherheitsschuh veränderbar. Heißt, Sie können nicht zwingend Ihren bestehenden Sicherheitsschuh verändern, sondern benötigen eventuell eine Sonderanfertigung. Auch sie benötigt Zeit.

Letztlich sind Sie beim Kauf orthopädischer Sicherheitsschuhe an lizenzierte Partner gebunden. Haben Sie einen befreundeten Orthopäden, der Ihnen schnell und kostengünstig Einlagen herstellt, können Sie ihn womöglich nicht für die Herstellung Ihrer orthopädischen Sicherheitsschuhe berücksichtigen.

Nachteile auf einen Blick:

  • Fertigung benötigt Zeit
  • nicht jeder Sicherheitsschuh anpassbar
  • an lizenzierte Partner gebunden

Was sollte ich beim Kauf von orthopädischen Sicherheitsschuhen beachten?

Sind Sie selbst Arbeitgeber oder Arbeitnehmer und möchten selbstständig orthopädische Sicherheitsschuhe kaufen, sind folgende Faktoren beim Kauf zu berücksichtigen:

Sicherheitsklasse

Der erste und entscheidende Aspekt ist die Sicherheitsklasse von S1 bis S5. Wählen Sie die Sicherheitsklasse, die für Ihren Arbeitsbereich vorgeschrieben ist.

Hierzu folgende Tabelle:

  • S1 für Zehenschutz mit offenem Fersenbereich
  • S2 für Spritzwasserfestigkeit bis zu 30 Minuten
  • S3 für Spritzwasserfestigkeit bis zu 60 Minuten und durchtrittfeste Sohle
  • S4 für völligen Wasserschutz
  • S5 für völligen Wasserschutz mit durchtrittfester Sohle
Orthopädische Sicherheitsschuhe Klassen Tabelle

Orthopädische Sicherheitsschuhe Klassen Tabelle

Zulassung für orthopädische Veränderung

Sie können zwar die passende Sicherheitsklasse gewählt haben, aber ist der Sicherheitsschuh nicht für eine orthopädische Veränderung zugelassen, können Sie ihn nicht verwenden. Achten Sie daher auf die Tauglichkeit und die Zulassung für orthopädische Veränderungen.

ESD-Tauglichkeit

ESD steht für Electro-Static-Discharge und bedeutet, dass die Schuhe antistatische Wirkungen verzeichnen. Heißt, Sie laden sich beim Laufen nicht auf und geben einen winzigen elektrostatischen Schock an empfindliche Transistoren weiter und beschädigen sie. Daher greifen Sie zur ESD-Tauglichkeit, wenn Sie die antistatische Wirkung benötigen.

Design

Das Design bezieht sich nicht auf das Aussehen der orthopädischen Sicherheitsschuhe, denn dies ist zweitrangig. Stattdessen beschreibt es die Form der Schuhe. Zur Auswahl stehen Sneaker, Halbschuhe, Knöchelschuhe oder Stiefel. Wählen Sie den Schuh, der

auf Ihrer Arbeitsstelle gefordert ist.

Gewicht

Orthopädische Sicherheitsschuhe sollten möglichst leicht sein, damit Sie beim Tragen keine Trainingseinheit absolvieren müssen. Hierzu sollten die Schuhe aus einem Mix aus Kevlar, Stahl, Aluminium, Kunststoff und Leder bestehen. Erst der Materialmix macht sie gleichzeitig leicht und auch widerstandsfähig. Schuhe, die lediglich aus Kunststoff und Kevlar bestehen, sind zwar extrem leicht, aber haben nur eine geringe Tragedauer.

Verschluss

Der letzte Faktor vor dem Kauf ist die Art des Verschlusses. Sollten Sie schnell in die Schuhe ein- und wieder aussteigen müssen oder körperlich eingeschränkt sein, wählen Sie den Klettverschluss. Tragen Sie die Schuhe hingegen dauerhaft und weisen Sie keine Einschränkungen vor, sind Schnüre zu empfehlen.

Wie viel kosten orthopädische Sicherheitsschuhe?

Orthopädische Sicherheitsschuhe werden ausschließlich von lizenzierten Partnern und Markenherstellern angeboten. Demnach kosten Sie mindestens 80 € für den Schuh selbst.

Die Kosten für den Mehraufwand durch die Veränderungen sind hierbei nicht berücksichtigt und völlig individuell.

Wer bezahlt orthopädische Sicherheitsschuhe? Wann werden die Kosten von der Krankenkasse oder vom Arbeitgeber übernommen?

Laut der DGUV-Regel 112-191 übernimmt der Arbeitgeber die Kosten für Sicherheitsschuhe, da er ein sicheres Arbeitsumfeld schaffen muss. Seit dieser Verordnung gilt ebenfalls, dass der Arbeitgeber die Kosten für orthopädische Sicherheitsschuhe übernehmen muss, insofern sie notwendig sind.

Dennoch kann er die Kosten auf die Deutsche Rentenversicherung oder die Bundesagentur für Arbeit übertragen, falls eine ärztliche Anordnung für Sie vorliegt. Sollte es einen Arbeitsunfall gegeben haben, weshalb Sie nun orthopädische Einlagen tragen müssen, erfolgt die Kostenübernahme durch Unfallkassen oder die Berufsgenossenschaft.

Wesentlich entscheidender ist jedoch, dass Sie den Antrag auf Kostenübernahme vor dem Kauf stellen, andernfalls ist die Übernahme der Kosten nicht möglich.

Welche orthopädischen Sicherheitsschuhe Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher testete weder die Stiftung Warentest noch ein angesehenes Testmagazin orthopädische Sicherheitsschuhe. Zwar sind unterschiedliche Hersteller von Sicherheitsschuhen vergleichbar, aber jeder orthopädische Sicherheitsschuh stellt in Teilen eine Einzelanfertigung dar. Dies wäre unmöglich zu bewerten.

Bieten orthopädische Einlagen eine Alternative?

Orthopädische Einlagen sind nicht nur eine Alternative, sondern auch ein Teil des Stufenmodells der orthopädischen Sicherheitsschuhe. Sie gelten aber nur als Alternative, wenn Sie zertifiziert sind.

Sind sie es nicht, droht der Verlust sicherheitstechnischer Eigenschaften des Schuhs und damit auch der Verlust des Versicherungsschutzes bei Unfällen.

Was sollte ich beim Einsatz von orthopädischen Sicherheitsschuhen beachten?

Nachdem Ihre orthopädischen Sicherheitsschuhe gefertigt wurden und nun im Einsatz sind, achten Sie auf Folgendes:

  • drückt der Schuh bei längeren Trageepisoden an ungewöhnlichen Stellen?
  • treten typische Schmerzen der Fehlstellung weiterhin auf?
  • sind die Schuhe extrem unbequem?

Können Sie all diese Fragen mit Ja beantworten, sollten Sie die Schuhe zurück zum Orthopäden senden, damit er sie überarbeitet. Sollten Sie hingegen keine Probleme beim Tragen erfahren, sind die Schuhe ideal für Sie geeignet.

Fazit

Orthopädische Sicherheitsschuhe sind für Personen mit Fehlstellungen zwingend notwendig, andernfalls sind Arbeitsausfälle vorprogrammiert.

Bereits vor Antritt der neuen Arbeitsstelle sollte der Antrag für die Schuhe erfolgen, damit Sie sofort mit den angepassten Schuhen starten können und keine Schmerzen erfahren.

Weiterführende Links und Quellen:

 

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *