Skip to main content

Akku Punktschweißgerät: Unsere Empfehlungen, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Verbindungen zwischen zwei Werkstücken herzustellen ist simpel, wenn alle Verfahren dafür bekannt sind. Beim Verbinden von Holz ist es das Verschrauben oder Verleimen, bei Glas das Brennen und bei Kunststoff das Formen über Unterdruck. Doch bei einem Material funktionieren all diese Verfahren nicht – bei Metall. Beim Verleimen haften die Oberflächen nicht aneinander, die Temperatur beim Brennen ist zu gering und Unterdruck verformt das Werkstück lediglich. Die einzige Methode, die hilft, ist das Schweißen mit einem Punktschweißgerät.

Kurz und knapp:
  • Punktschweißgeräte schweißen mit niedrigen Temperaturen und hohen Stromstärken Metall aneinander
  • sie sind für Akkus, Schmuck und dünne Bleche geeignet, da andere Schweißverfahren die empfindlichen Materialien zerstören würden
  • Punktschweißgeräte sind ungeeignet für das Verschweißen von Verbindungspunkten, die tragende Lasten darstellen
Akku Punktschweißgerät Test

Die aktuellen top 7 Bestseller für Akku Punktschweißgeräte im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Seesii 8000W Punktschweißgerät für Akkus, SEE-08 Akku Punktschweißgerät 10-90...
  • 🚀【Verbesserter 0,1-0,3mm Akku-Punktschweißer】: Der verbesserte Punktschweißer mit Dual Pulse Output, Fußpedal-Schweißmodus, der leicht 0,1-0,3mm dicke Nickelbleche...
  • 💎【Spart Zeit und Geld】: Das 8000W Hochleistungs-Akku-Punktschweißgerät hat eine gute Leistung und eine lange Nutzungsdauer. Das Punktschweißgerät steuert zwei...
  • 🙌【LCD-Anzeige】: Der Batteriespannungspegel ist der Schlüsselfaktor, der den Punktschweißeffekt beeinflusst. Unser Punktschweißer Bildschirm kann die interne Spannung des...
Bestseller Nr. 2
Mini-Punktschweißgerät, Kerpu 5000mAh Batterie-Punktschweißgerät, 6-Gänge...
  • Integrierte Smart Battery Tools: Viele intelligente Geräte sind Partner in unserem Leben geworden. Wie repariert, justiert oder DIY Batterien, um Energie für sie bereitzustellen,...
  • Multigeniale Details:1. Als BATTERY SPOT Schweißer, perfekt für 3-zylindrische Batterietypen: 18650/26650/32650. 2.Unterstützung 2-Punktschweißmodelle: Automatisch (empfehlen...
  • Multifunktions-Batterie-Punktschweißgerät: Es unterstützt Auto- und manuelle Modi. Die manuelle Modus-Unterstützung ist einstellbar:Getriebe 1: unterstützt 1-Einheit...
Bestseller Nr. 3
Akku-Punktschweißgerät, Kerpu Mini-Punktschweißgerät mit LCD-Bildschirm, 7500mAh...
  • Kerpu tragbare MINI SPOT WELDING Station. Stellen Sie die Verbindung zwischen Batterien her. ununterbrochen und fest. NEUER bunter LCD-Bildschirm macht Sie den Parameter visuell...
  • Multigeniale Details:1. Es kann als BATTERY SPOT SCHWEISSER verwendet werden, perfekt für 3-zylindrische Batterietypen: 18650/26650/32650. 2. Detaillierterer manueller...
  • LCD-Display, Bedienung auf einen Blick: NEW SPOT WELDER X01 mit LCD-Bildschirm, zeigt Zeit, Gang, Temperatur und Leistung übersichtlich und vollständig an. Unterstützung des...
Bestseller Nr. 4
Akku Punktschweißgerät,Kerpu Batterien Punktschweißgerät im Taschenformat mit 11...
  • Mini Punktschweißgerät im Taschenformat: Kerpu CP01 Mini Akku Punktschweißgerät. nur halb so groß wie andere Punktschweißgeräte, leicht zu transportieren. Entwickelt zum...
  • Unterstützt präzisere Punktschweißmoduseinstellungen: Wir haben das Produkt optimiert und aktualisiert. Der Akku-Punktschweißer unterstützt die Einstellung von 11 Gängen und...
  • Multi-Batterie-Anwendungstool: Im Gegensatz zu anderen Kunststoffgehäusen besteht unser Produkt aus einer Aluminiumlegierung, ist oberflächeneloxiert, feuerbeständig und...
Bestseller Nr. 5
VISLONE Mini-Akku-Punktschweißgerät Tragbares Schweißgerät zum Schweißen von...
  • Die 99-Gang-Leistung ist einstellbar und die digitale Röhre zeigt den Gang in Echtzeit an.
  • Hochfrequenzkapazität, niedriger Innenwiderstand, hohe Temperaturbeständigkeit bis 105 ℃.
  • Echtzeit-Spannungsüberwachungsschutz, wenn die Spannung nicht innerhalb von 8-17 V liegt, wird UE angezeigt.
Bestseller Nr. 6
Weytoll Punktschweißgerät 18650 Batterie DIY 5000W 6200mAh Akku Punktschweißgerät...
  • 【5000W Punktschweißgerät】 5000W Hochleistungspunktschweißgerät, perfekt für das Batterieschweißen. 0-800A Stromstärke einstellbar, 80A/Stufe, insgesamt 10 Stufen, kann...
  • 【Schweißnadel】 Dieses Punktschweißgerät bietet eine langlebige und sichere Schweißnadel mit guter Leitfähigkeit und geringem Kontaktwiderstand.
  • 【ABS-Gehäuse】 Punktschweißgerät für wiederaufladbare Batterien ABS-Gehäusematerial mit Oberflächenanodisierungstechnologie, verschleißfest und sicher im Gebrauch....
Bestseller Nr. 7
WANGCL 18650 Akku Punktschweißgerät, Punktschweißgerät, tragbares...
  • Gehäusematerial aus Aluminiumlegierung, schwer entflammbar und sturzsicher; Oberflächeneloxierungstechnologie, abriebfest und sicher zu bedienen.
  • Das tragbare Punktschweißgerät wird hauptsächlich beim Schweißen von Nickelfolien von zylindrischen Batterien wie 18650 verwendet.
  • Mit der Anzeige der Ausgangsleistung und der Restleistung stehen zwei Ausgangsmodi zur Verfügung: Timing-Triggerausgang und automatischer Triggerausgang. Gleichzeitig können Sie...

Akku Punktschweißgerät im Test:

Was ist ein Punktschweißgerät?

Das Punktschweißgerät ist eine besondere Art der Schweißgeräte, denn es verbindet empfindliche Elektronikteile miteinander oder schweißt dünne Bleche zusammen. Dabei ist die Temperatur deutlich geringer als bei anderen Schweißgeräten und beträgt nicht circa 30 000 Grad, sondern der Schweißpunkt wird durch die hohe Stromstärke erreicht. Überdies verzichtet das Punktschweißgerät auf den Einsatz eines Schweißdrahts, sondern verbindet beide Materialien direkt miteinander.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz eines Punktschweißgeräts ist dann sinnvoll, wenn der Schweißer empfindliche Metallteile miteinander verschweißt. Besonders bei Akkus, bei denen bereits kleinste Funken ausreichen, um sie in Brand zu setzen, ist der Einsatz des Punktschweißgeräts besonders sinnvoll.

Aber auch bei dünnen Blechen in der Autoindustrie findet ein Punktschweißgerät sinnvolle Anwendung, da die Schweißnaht so unauffällig bleibt und der Hersteller weniger Material integrieren kann. Für Heimwerker ist der Einsatz eines Punktschweißgeräts sogar simpler, da durch den Verzicht auf den Schweißdraht, das Schweißen einfacher ist.

Wie funktioniert ein Punktschweißgerät für Akkus?

Ein Punktschweißgerät für Akkus und Punktschweißgeräte allgemein geben hohe Stromimpulse aus. Diese sind so hoch, dass das Metall ab einem gewissen Impuls schmilzt. Dadurch ist die Schweißnaht keine vollständige Naht, sondern besteht aus einzelnen Punkten, mit denen der Schweißer die Materialien miteinander verbindet. Er kann sie jedoch auch direkt hintereinander setzen, wodurch die Illusion der Naht bestehen bleibt.

Welche Arten von Punktschweißgeräten gibt es?

Punktschweißgeräte sind eine Unterart der Schweißgeräte, weshalb sie keine weiteren Arten darstellen. Allerdings sind andere Schweißgeräte auch befähigt, zu punktschweißen, was allerdings keinen Vorteil bringt. Lediglich die Punktschweißzange verwendet ein ähnliches Verfahren.

Die Punktschweißzange

Bei langen Werkstücken mit dünner Schweißstärke ist das häufige Punktieren mit einem Punktschweißgerät nicht sinnvoll, da es viel Zeit in Anspruch nimmt und weniger Stabilität bietet. Stattdessen greift der Schweißer zu einer Punktschweißzange. Diese presst unter hohen Druckeinflüssen beide Werkstücke aneinander und verschweißt sie im Anschluss. Dadurch entstehen stärkere Verbindungen, aber das Verfahren ist ungeeignet für Akkus.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Punktschweißgeräts?

Die Vorteile

Der größte Vorteil eines Punktschweißgeräts ist, dass es empfindliche Werkstücke miteinander verbinden kann. Bei sehr dünnen Blechen führt das herkömmliche Verschweißen zum Verbrennen dieser, da die Temperatur der Schweißnaht zu hoch ist. Bei Akkus ist die Gefahr zu groß, dass das Werkstück entflammt. Durch die geringe Temperatur beim Schweißen mit einem Punktschweißgerät kann es zu diesen Fehlern nicht kommen.

Ferner bilden sich beim Schweißen mit einem Punktschweißgerät kaum Ablagerungen. Jeder Schweißer kennt das Szenario, wenn die Schweißnaht unsauber gezogen ist und wieder entfernt werden muss. Dies ist mit einem Punktschweißgerät beinahe unmöglich.

Vorteile auf einen Blick:

  • schweißt empfindliche Werkstücke aneinander
  • geringe Temperatur beim Schweißen
  • erzeugt kaum Ablagerungen

Die Nachteile

Das Punktschweißgerät ist ausschließlich für filigrane Schweißarbeiten zuständig. Für tragende Teile oder Metallteile, die hohen Lasten ausgesetzt sind, ist die Schweißnaht zu schwach. Bereits bei der ersten höheren Belastungen kann es zu Rissen oder Brüchen kommen, sodass die Verbindung zerstört ist.

Auch längere Schweißnähte sind kompliziert und zeitaufwendig, da der Schweißer immer wieder neue Punkte setzen muss und keine durchgängige Naht mithilfe des Schweißdrahts ziehen kann.

Nachteile auf einen Blick:

  • ungeeignet für tragende Werkstücke
  • Schweißpunkt bricht bei hoher Last
  • zeitaufwendig bei Schweißnähten

Was sollte ich beim Kauf von einem Punktschweißgerät beachten?

Damit das Punktschweißgerät selbst kleinste Akkus verschweißt und der Schweißpunkt besonders hochwertig ist, sind folgende Faktoren beim Kauf zu berücksichtigen:

Die Leistung

Der entscheidende Faktor vor dem Kauf ist die Leistung, denn da die Temperaturen so gering sind, muss die Stromstärke entsprechend hoch sein. Diese sollte mindestens 1000 Ampere betragen, sodass selbst stärkere Metallstücke miteinander verschweißt werden können. Bei einer geringen Leistung kann es passieren, dass das Gerät, das gewünschte Werkstück nicht miteinander verschweißen kann oder die Verbindung sehr schwach ist.

Der Anwendungszweck

Punktschweißgeräte sind absolute Nischenprodukte, die stark auf den Anwendungszweck spezialisiert sind. Ein Punktschweißgerät für Akkus muss einen anderen Anwendungszweck erfüllen als ein Punktschweißgerät für Schmuck oder sogar Karosserien. Beim Kauf sollte in der Gebrauchsanweisung oder bereits auf der Verpackung ersichtlich sein, für welche Metalle und Anwendungszwecke sich das Gerät eignet und für welche nicht.

Die Steuerung

Punktschweißgeräte sind entweder über einen Fußschalter oder mit einer Handsteuerung bedienbar. Bei einem Fußschalter ist dieser mit dem Schweißgerät selbst und der Pistole verbunden, sodass der Schweißer beide Hände verwenden kann, um sicher den Punkt zu sehen. Der Nachteil dieser Steuerung ist allerdings das erhöhte Kabelaufkommen, das stören kann. Geräte mit Handsteuerung hingegen bestehen aus einer größeren Pistole, mit deren Handschalter der Schweißer die Punkte setzen kann. Bei größeren Blechen könnte ihr Kabel zu kurz sein, um das gesamte Werkstück zu schweißen. Letztlich ist die Entscheidung für oder gegen eine der beiden Arten lediglich auf persönlicher Präferenz basiert.

Die Unterstützung von Schutzgas

Normalerweise verzichtet ein Schweißer für Punktschweißgeräte auf den Einsatz von Schutzgas, da dieses schlicht nicht notwendig ist. Daher sind die wenigsten Geräte mit solch einer Funktion ausgestattet. Wer jedoch Gold oder andere Metalle schweißen möchte, deren Schweißverbindung Schutzgas erfordert, benötigt ein Gerät mit dieser Funktion.

Wie viel kostet ein Punktschweißgerät?

Der Preis für Punktschweißgeräte ist abhängig von dessen Leistungsstärke und dem Anwendungszweck. Kleine Geräte zum Verschweißen von Akkus sind bereits ab 50 Euro erhältlich und besonders günstig. Spezielle Modelle, die entweder Schmuck mit Schutzgas verschweißen können oder für die Autoindustrie geeignet sind, kosten bis zu 800 Euro.

Welche Punktschweißgerät-Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Die Computerbild veröffentlichte einen Testbericht/ Vergleichsbericht zu Schweißgeräten, aber nicht speziell zu Punktschweißgeräten. Dies kann auf die wenigen Anwendungszwecke und die geringe Popularität der Geräte zurückzuführen sein.

Bisher hat weder ein angesehenes Testmagazin noch die Stiftung Warentest einen Test oder einen Vergleichsbericht zu Punktschweißgeräten veröffentlicht.

Was sollte ich beim Einsatz von einem Punktschweißgerät beachten?

Beim Arbeiten mit Punktschweißgeräten sind immer folgende Sicherheitshinweise und generellen Tipps zu befolgen:
  • Schutzkleidung, bestehend aus Handschuhen, geschlossenen Schuhen und bedeckender Kleidung, tragen
  • einen Schweißer-Helm, ein Handschild oder eine Schweißer-Brille aufsetzen
  • beim Einsatz von Schutzgasen immer in großen, belüfteten Räumen schweißen
  • vor dem Schweißen des eigentlichen Werkstücks, ein ,,Testwerkstück“ nehmen, um mit dem Gerät vertraut zu werden und das Punktieren lernen
  • die Stromstärke und Dauer des Impulses festlegen
  • die Elektrode an den gewünschten Punkt halten und den Fuß- oder Handschalter kurz tätigen
  • so an den weiteren Punkten verfahren, bis das Blech verschweißt ist

Wie kann man ein Akku Punktschweißgerät selber bauen?

Ein Punktschweißgerät für Akkus selbst herzustellen ist mit einigen Tricks möglich und für erfahrene Elektroniker und Schweißer unkompliziert. Für Laien ist dies jedoch schwachsinnig, da kleine Punktschweißgeräte für Akkus bereits ab 50 Euro erhältlich sind und die unkompliziertere, sicherere und günstigere Alternative darstellen.

Akku Punktschweißgerät Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Punktschweißgeräte für Akkus sind kleine Wunderwerke der Elektrotechnik, denn sie verbinden mit einem völlig anderen und schonenden Verfahren dünne Bleche, Schmuck oder Akkus miteinander. Ferner ist das Setzen der Schweißpunkte wesentlich simpler als mit einer Schweißnaht, da diese schlicht nicht vorhanden ist.

 

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 18.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *