Skip to main content

Gewindeschneider Set Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2020/2021

gewindeschneider set test

Gewindeschneider Set Test und Vergleich

Hier finden Sie:

  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Gewindeschneider Set Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für Gewindeschneider Sets
  • Tipps, um Gewindeschneider Sets günstig online zu kaufen
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten (Profi-) Gewindeschneider Sets in unterschiedlichen Größen von beliebten Herstellern und Händlern wie Würth, Proxxon, Aldi, Toom, Hornbach, Bauhaus, Norma, Obi usw. auf dem Markt

Das Gewinde einer Schraube ist zwar klein, aber extrem effektiv. Die kleinen Windungen im Metall verhaken sich im Baustoff und verhindern, dass die Schraube aus dem Material fällt. Nur ein fester, ruckartiger Zug, sandiger Baustoff oder maximale Gewaltaufwendungen können eine Schraube aus der Verankerung lösen. Die Folge ist ein zerstörtes Gewinde der Schraube oder im Bohrloch, speziell bei Metallkonstruktion. Falls keine Schraube mehr zur Hand ist oder der Handwerker ein Gewinde in einem Bohrloch benötigt, hilft der Gewindeschneider beim Fräsen eines neuen Gewindes, um die Schraube oder das Loch in den Ausgangszustand zu befördern.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Gewindeschneider Sets im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Mannesmann Gewindeschneidsatz, 32-tlg., M53250-B
  • 32-teiliger Gewindeschneidsatz
  • 21 Gewindebohrer und 7 Gewindeschneider
  • mit Windeisen, Schneideisenhalter, Schraubendreher und Gewindelehre
  • in stabiler Metallkassette
Bestseller Nr. 2
BGS 1900 | Gewindeschneid-Satz | 110-tlg. | M2 - M18 | metrisch | speziell für Feingewinde | inkl. Kunststoff-Koffer
  • speziell für Feingewinde
  • 2 Schneideisenhalter
  • 2 Gewindebohrerhalter
  • 1 T-Halter für Gewindebohrer
Bestseller Nr. 3
Projahn 91013 Einschnitt Gewindebohrer Satz 15-tlg., Gewindebohrer für Maschinen- und Handgebrauch, Kernlochbohrer und Windeisen, HSS-G, in sieben Größen in Metall-Kassette (M3 - M12)
  • Vielseitig: Das Gewindebohrer Set enthält sieben verschiedene Größen von M3 bis M12 für die gängigsten Gewindegrößen
  • Qualität: Die Gewindebohrer und Kernlochbohrer sind aus HSS (High Speed Steel) und sind besonders hochwertig und maßgenau
  • Bequem: Die 14 verschiedene Bohrer und das Windeisen sind übersichtlich und leicht zu transportieren in einer Metallkassette angeordnet
  • 3-IN-1: Der Gewindeschneidbohrer bietet die Funktion von Vorschneider, Mittelschneider und Fertigschneider in einem und ist geeignet für Durchgangsloch
Bestseller Nr. 4
STIER Gewindeschneid Set HSSG, Gewindeschneidsatz, 45tlg, Metrisch M3-M12, Gewindebohrer & Schneideisen, Kernlochbohrer HSSG, Gewindeschneider Set Profi, Kernlochbohrer
  • GESCHLIFFENE WERKZEUGE: Der Gewindeschneider Satz umfasst geschliffene Gewindeschneider-Sätze DIN 352 HSSG M3-M12 mit langer Standzeit / Schneideisen DIN EN 22568 HSS M3-M12 / geschliffene (keine gewalzten) Kernlochspiralbohrer DIN 338 HSSG 2,5-10,2mm mit langer Standzeit und dazugehörige Haltewerkzeuge
  • PROFI-HALTEWERKZEUGE: Die Haltewerkzeuge sind aus Pulvermetall hergestellt was ein geringes Gewicht und hohe Bruchfestigkeit ermöglicht. Verchromte Ratsche mit gehärteten Spannbacken und versenktem Zentrierauge ermöglichen ein einfaches Ausrichten der Gewindeschneider
  • ANWENDUNGSGEBIETE: Der STIER Profi Gewindeschneid Satz ist für die Herstellung von Innen- und Außengewinden und zum Nachschneiden von Innen- und Außengewinden nach ISO-Norm geeignet
  • METALLKASSETTE: Das STIER Gewindeschneid Set wird in einer stabilen industriellen Metallkasette geliefert. Durch eigene Halterungen ist die Sicherung der einzelnen Werkzeuge gewährleistet
Bestseller Nr. 5
STIER Gewindeschneidzeug-Satz/Gewindeschneider Set 32-teilig M3-M12 HSS-G, Für metrische Innen- und Außengewinde, Normgerecht für Profis
  • NACHHALTIG: Enge Maßtoleranzen bei besserer Material- und Energieökonomie: das Fertigungserfahren ist folglich umweltfreundlicher. Umweltgerechte, nachhaltige Produktion (Pulverbeschichtung mit 100% Ausnutzung, keine Chrombeschichtung)
  • NORMGERECHT: Zur Herstellung von Innengewinden und Außengewinden nach ISO-Norm geeignet. HSSG Gewindeschneider-Sätze nach DIN 352. Schneideisenhalter DIN EN 22568 25x9. Windeisen DIN 1814 in verstärkter Ausführung
  • NEUHEIT: Die Haltewerkzeuge in neuer, verstärkter Ausführung aus Zamak 5 (Feinzinklegierung). Höhere Bruchfestigkeit als bei vergleichbaren Haltewerkzeugen aus Zinkdruckguss. Schneideisenhalter bis zu 120%. Verstellbare Windeisen bis zu 80%
  • LIEFERUMFANG: Gewindeschneid-Sortiment in stabiler, industrieller Metallkasette| 7 geschliffene 3-teilige HGB-Sätze DIN 352 HSSG M3/ M4 /M5/ M6/ M8/ M10/ M12 | 7 Kombi-Schneideisen nach Werksnorm 25x9 HSS M3 / M4/ M5/ M6/ M8/ M10/ M12 | Windeisen DIN 1814 in verstärkter Ausführung Nr. 1.1/2 | Schneideisenhalter DIN EN 22568 25x9 | 1

Letzte Aktualisierung am 26.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mannesmann Gewindeschneider Set Test:

Was ist ein Gewindeschneider?

Der Gewindeschneider oder auch Scheidklinge genannt, ist ein Werkzeug, um Gewinde in Metallstücke zu fräsen. Er ist erhältlich als Set, denn dadurch kann der Handwerker sowohl feine als auch gröbere Gewinde fräsen. Dabei fräst der Gewindeschneider nicht nur alte Gewinde neu aus, sondern auch generell Gewinde in Metallstücke. Dadurch kann der Handwerker eigene Schrauben bauen, um eigens entwickelte Konstruktionen zu sichern.

Wie funktioniert ein Gewindeschneider?

Ein Gewindeschneider besteht entweder aus einem Bolzen für ein Innengewinde oder einem Gewindeschneider für ein Außengewinde.

Der Gewindeschneider für das Außengewinde eignet sich, um ein bestehendes Gewinde einer Schraube zu erneuern oder ein neues an einem Bolzen anzufertigen. Hierfür spannt der Handwerker den Bolzen oder die Schraube in einen Schraubstock ein und setzt den passenden Gewindeschneider auf, um diesen im Anschluss auf die Schraube beziehungsweise den Bolzen zu drehen. Mit jeder Drehung fräst der Schneider eine weitere Windung in das Material.

Der Gewindeschneider für ein Innengewinde eignet sich, um in ein vorgefertigtes Loch ein Gewinde zu fräsen oder dieses zu erneuern. Hierfür setzt der Handwerker den passenden Gewindebohrer auf das Set auf und dreht diesen in das vorgefertigte Loch ein. Dadurch fräst der Gewindeschneider ein Innengewinde an die Wände des Lochs.

Gewinderschneider Set Test von Lidl:

Welche Arten von Gewindeschneidern gibt es?

Das Bohren eines Gewindes ist auf drei unterschiedliche Arten möglich, die den Bohrprozess verändern. Folgende Arten von Gewindeschneidern sind erhältlich:

Der Handgewindebohrer

Der Handgewindebohrer ist die älteste Art, um ein Gewinde in ein Loch zu fräsen. Er besteht aus drei einzelnen Bohrköpfen, die ausschließlich per Hand das Gewinde formen können, denn die Maschine erkennt die feinen Unterschiede der Gewindegänge nicht.

Im ersten Schritt formt der Handgewindebohrer das Gewinde leicht aus, denn der Vorschneider verfügt über einen langen Anschnitt, der das Ansetzen des Gewindes vereinfacht. Erkennbar ist er am einzelnen Ring des Aufsatzes. Im zweiten Schritt kommt der Nachschneider zum Einsatz, der mit zwei Ringen versehen ist und dem Gewinde eine deutlichere Form gibt.

Der letzte Schritt besteht aus dem Fertigschneider, ohne Ring, der die Spitzen des Gewindes ausschneidet und dieses dadurch fertigstellt.

Der Durchgangsgewindebohrer

Der Durchgangsgewindebohrer ist hauptsächlich für das Fräsen von Gewinden bei Durchgangslöchern von Muttern und Blechen geeignet. Die Spannnut ist bei ihm extrem gerade, denn die Metallspäne fallen beim Fräsen durch das Loch der Mutter. Dadurch setzt sich der Durchgangsgewindebohrer nicht in der Spannnut ab und hindert den Gewindeschneider am Fräsen des Lochs. Dies würde bei einem Sackloch häufiger passieren, denn der längere Anschnitt fräst nicht bis zum Schluss ein Gewinde in das Loch. Hinzu kommt der nicht mögliche Abtransport der Späne und ein eventueller Bruch des Gewindeschneiders.

Der Sacklochgewindebohrer

Der Sacklochgewindebohrer ist der Aufsatz des Gewindeschneider Sets, der Bohrungen in endende Löcher fräst, ähnlich wie bei einer Sackgasse. Deshalb ist die Spannnut gedreht, sodass sie beim Fräsen die Späne aus dem Loch befördert und so bis auf den Grund des Lochs das Gewinde fräst. Dadurch, dass bei Muttern die Späne durch das Loch fallen, kann der Handwerker auch diesen Gewindeschneider nehmen, um ein Gewinde in das Material zu fräsen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Gewindeschneiders?

Die Vorteile

Der Vorteil eines Gewindeschneider Sets ist, dass es mehrere Arten von Gewindeschneidern ineinander vereint. Dadurch kann der Handwerker die passende Größe, den gewünschten Aufsatz und die Länge des Gewindes wählen, ohne einzeln die Bohrköpfe nachzukaufen.

Ein weiterer Vorteil ist die Wiederverwendbarkeit des Materials, denn das spart Geld und schont zugleich die Umwelt. Eine alte Schraube mit beschädigtem Gewinde ist innerhalb weniger Minuten in eine Schraube mit erneuertem Gewinde verwandelt. Selbiges gilt für zerstörte Gewindelöcher an Metallkonstruktionen.

Letztlich ist der Preis für ein Gewindeschneider Set relativ gering im Vergleich zur Tatsache, dass der Handwerker das Set meist ein Leben lang nutzen kann, aufgrund der hohen Lebensdauer.

Vorteile auf einen Blick:

  • Große Auswahl an Bohrern und Fräsen im Set
  • Wiederverwendbarkeit von Gewinden
  • Geringer Preis

Die Nachteile

Beim Schneiden eines Gewindes ist äußerste Präzision erforderlich, denn das Fräsen muss immer im 90 Grad Winkel geschehen, sodass das Gewinde gerade ist. Weicht der Handwerker beim Fräsen nur wenige Grad ab, entsteht ein schiefes Gewinde und die Schraube passt nicht in das Loch.

Hinzu kommt, dass das Gewindeschneider Set bei weichen Materialien wie beispielsweise Kupfer zwar ein Gewinde fräst, aber für härtere Materialien wie Stahl ist ein hochwertigeres Set nötig.

Nachteile auf einen Blick:

  • Hohe Präzision beim Fräsen erforderlich
  • Nur gehärtete Gewindeschneider fräsen härteres Material

Was sollte ich beim Kauf von einem Gewindeschneider Set beachten?

Damit das Gewindeschneider Set möglichst alle verfügbaren Gewinde fräsen kann, ist vor dem Kauf auf folgende Punkte zu achten:

Das Material des Gewindeschneider Sets

Der erste und entscheidendste Kauffaktor ist das Material des Gewindeschneiders, denn dieses sollte aus HS-Stahl bestehen. Dieser Stahl ist gehärtet und fräst daher selbst in härteres Material ein Gewinde. Wesentlich schlechter schneidet der Wolframstahl ab, der nur weichere Metalle schneidet.

Metrisches Gewinde

Darüber hinaus sollte es nicht nur möglich sein in härteres Material ein Gewinde zu fräsen, sondern auch ein normiertes Gewinde zu erstellen. Dies schafft nur ein Gewindeschneider Set, das metrische Gewinde in einem Winkel von 60 Grad erstellt. Dieser internationale Standardwert erleichtert dem Handwerker das Schrauben, denn die Gewinde von Schraube und Loch greifen nahtlos ineinander.

Die Anzahl der Bohrer und Schneider

Das letzte Qualitätskriterium ist die Anzahl an Bohrern und Schneidern, die im Set enthalten ist. Ein hochwertiges Gewindeschneider Set hat mindestens die Schneider M2 – M8 sowie M10, M12, M14, M16 und M18. Für die Bohrer gelten dieselben Größen, sodass der Handwerker bis zu 80 unterschiedliche Gewinde fräsen kann.

Wie viel kostet ein Gewindeschneider Set?

Ein Gewindeschneider Set ist bereits ab 60 Euro erhältlich, allerdings ist bei diesen Modellen die Auswahl der Schneider sowie Bohrer begrenzt. Für einen Preis von circa 120 Euro bekommt der Handwerker ein hochwertigeres Set mit mehr Auswahl, allerdings mit dem weicheren Wolframstahl. Für einen Preis von circa 200 Euro und mehr erhält der Handwerker eine enorme Auswahl an Bohrern sowie Schneider, HS-Stahl und ein metrisches Gewinde.

Welche Gewindeschneider Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher hat weder ein angesehenes Testmagazin noch die Stiftung Warentest Gewindeschneider Sets getestet. Dies kann sich zukünftig noch ändern.

Ähnliche Tests und Vergleiche:

Was sollte ich beim Einsatz von einem Gewindeschneider beachten?

Beim Einsatz eines Gewindeschneiders kommt es darauf an, ob der Handwerker ein Innen- oder Außengewinde fräsen möchte. Folgende Vorgehensweisen sind bei den unterschiedlichen Gewinden nötig:

Beim Außengewinde

  • Bei der Schraube oder dem Bolzen mithilfe eines Feinmessers die Gewindegröße bestimmen
  • Diese Größe im Handbuch nachschlagen und den passenden Gewindeschneider wählen
  • Den Bolzen oder die Schraube im Schraubstock im 90 Grad Winkel festschrauben, mit der Spitze nach oben
  • Den Gewindeschneider aufsetzen und etwas Öl hinzugeben
  • Langsam und stetig das Gewinde aufdrehen
  • Sobald sich zu viele Späne sammeln, zurückdrehen und den Gewindeschneider erneut ansetzen

Beim Innengewinde

  • Zuerst das Kernloch mithilfe des Bohrers bohren
  • Nun den gewünschten Bohrkopf in der passenden Größe in das Windeisen einsetzen
  • Etwas Öl in das Bohrloch geben
  • Langsam das Gewinde eindrehen
  • Sobald sich zu viele Späne im Loch sammeln, das Windeisen ausdrehen und die Späne entfernen
  • Bis zum Ende des Sacklochs drehen und das Windeisen ausdrehen

Gewindeschneider Set Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Gewindeschneider Sets sind das ideale Werkzeug, um eigene Gewinde anzufertigen oder bestehende Gewinde zu reparieren. Das Fräsen eines Gewindes ist selbst für Laien verständlich und notfalls liegt immer ein Handbuch dem Gewindeschneider Set bei. Einzig beim anfänglichen Ansetzen sind exakte 90 Grad notwendig, sodass das Gewinde sich nicht krümmt und die Schrauben nicht in das Loch passen.

 

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *